Unterwanderung des bayerischen Staatsministerium der Justiz, Hochverrat gegen Bausback

Moderation und Pressebericht der Firma Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. aus London, Manuel Tübner und Doris Lordin Maya

Straftäter und Verantwortliche, unberechenbare Drahtzieher

Straftäter und Verantwortliche, unberechenbare Drahtzieher der Unterwanderung des bayerischen Staatsministerium der Justiz in München sind Jan Knüpfer, Mario und Marlene Böckler EKWO Netzwerk, EKWO Radio, Tanja und Sabrina Seehofer, Präsidentin Beate Ehrt Amtsgericht München, Alfred Seehofer, Ludwig Artinger Amtsgericht Kelheim, Landrat Klotz, Sandra Wegscheider, Günter Zeller Landratsamt Oberallgäu, KHK Peter Stöckle, Staatsanwalt Hügel, PHM Hogen, AIDA Felix Eichhorn und Richterin Gramatte-Dresse Amtsgericht Sonthofen.

Bestechung und Schenkungen

Im Staatsministerium München schleusen die oben genannten Straftäter seit den Veröffentlichungen des Zukunftsradios zum Zeitpunkt Weihnachten 2019 mit Vollgas Webdesigners ein. Wie in allen Fällen der letzten 4 Jahren des Firmen- und Studiendiebstahles zum besseren Fortkommens ist es immer das selbe Tatmotiv.

Zuerst werden Webdesigner eingesetzt oder erschaffen, welche die gestohlenen Marketingkonzepte, Firmenstrategien und das allumfängliche Know-How und Ideenkonzepte der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® von den Tätern erhalten und diese unerlaubt mit den aufgeführten Täter der Wirtschaftskriminalität in die bestochenen Firmen, Gerichte, Ämter und Behörden, Staatsministerien, sowie Polizeistellen einbringen.

Dann werden wie auch seit Weihnachten 2019 seit öffentlicher Kundgebung im Zukunftsradio und ZukunftsUHRWERKradio erst einmal primitiv, einfach schnell etwas im Bereich des Webdesigners aufgebaut und danach schrittweise die erfolgreichen Marketingkonzepte, Firmenstrategien und das allumfängliche Know-How und Ideenkonzepte der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® von Doris Lordin Maya und Manuel Tübner nach und nach eingestreut und sich vervollständigt aufgebaut.

Wie mittlerweile aufgedeckt und erkannt, bauen die Wirtschaftstäter auch auf dem Wissenszweig und der fundamentierten Grundbasis von Prof. Bausback auf, seit er von den oben aufgeführten Straftäter unterwandert und abgesetzt wurde.

Also alles auf dem Unternehmerideen und Know-How, Erfolgsstudien und grundfundamentalen Werkzeugen und Instrumenten von Manuel Tübner, Doris Lordin Maya, CEO´s der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd., sowie wissensstützend auf Prof. Bausback seiner neukonstruktierenden Grundaufbau.

Weitere Tatmuster der letzten 4 Jahre seit Dezember 2016 im Rahmen des Firmen- und Studiendiebstahles zum besseren Fortkommens sind folgende.

Tatmotiv 1

Ämter Behörden, Gerichte, Landgerichte, Staatsanwaltschaften, Polizeistellen werden mit vom Staat veruntreuten Geldern, den von den Wirtschaftskriminalisten gestohlenen markenrechtlichen Unternehmerideen und Know-How der Firma Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. ausgestattet.

Tatmotiv 2

In YouTube werden altes Videos von den Drahtzieher die aus vergangenen Jahren bis oft ins Jahr 2010 zurückstammenden, neue Videos mit einem neu erschaffenem Logo und Firmen- und Methodenamen, sowie Webseite hochgeladen in denen die Studien und Behandlungsmethoden der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. umkopiert und im Rahmen von Urkunden-und Unterschriftsfälschung als die Marketingkonzepte, Strategien und Studien der Studiendiebe verbreitet und vermarket werden.

Im Staatsministerium München wurden im Fall des Diebstahles und Wirtschaftskriminalität Söder die letzen Wochen Unmengen Webdesignerfirmen eingeschleust was als Beweis hochgeladen wurde wie primitiv Söder und seine Mittäter- Webdesigner sich gerade versuchen mit den von Söder erhaltenen gestohlenen markenrechtlichen Unternehmerideen und Know-How der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd.

Tatmotiv 3

Die Wirtschaftskriminalisten erschaffen seit 2016 ein Brief- und Adressenszenario, indem inszenierte Briefe an unrechtsgültige Adressen versendet und auf Institutionen eingestreut werden, um eine Befangenheit darin zu verursachen, dass bis heute niemand prüfte, dass die Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. nach Common Law im englischen Recht gelistet ist. Besonders die Kunstart Art of Lordin Maya und der Künstlername Doris Lordin Maya of Atlantis, the Sankt Maria Indigo Queen unter Hoheitsrechten, Markenrechten, sowie europaweiten notariellen Rechten mit Zertifikaten in Art of Lordin Maya ins englische Common Law, sowie deutsche Recht der Deutschland GmbH eingetragen sind.

Die Polizei Hessen und das komplette Innenministerium Hessen baut ganz besonders darin auf und verletzt die Common Law und Hoheitsrechte der Kunstart in Art of Lordin Maya und fährt schon mit den gesamten markenrechtlichen erfolgreichen Unternehmerideen und Know-How, Marketingkonzepten, Markenverträgen, Präambel und Kunstart von der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. und der CEO, Künstlerin Doris Lordin Maya mit Blaulicht in die Zukunft.

Grund für den bewaffneten Raubüberfall mit Wohnungseinbruch mit Hunden im Auto und Mordversuch in Ronneburg März/April 2019 im Auftrag Dr, Hügel, PHM Hogen, Günter Zeller, Landrat Klotz, KHK Peter Stöckle und Markus Söder

Am bewaffneten Wohnungseinbruch war Ministerpräsident Markus Söder am 22 Januar 2019 in Weitnau mit seinem gesamten Staatsministerium München und seiner Staatsanwaltschaft, sowie Kripo und Polizei Kempten beteiligt und wollte Doris Lordin Maya und Manuel Tübner mit der Brechstange umbringen lassen.

Grund der Täter waren, einen Brief der nach London an die Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. mit Einschreibeschein adressiert war, in die autorengeschützte Wohnung in Weitnau der Künstler-, und Autorin Doris Lordin Maya mit Zwangsgewalt einzuwerfen.

Pressebericht von den britischen Inseln der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. von CEO Manuel Tübner

Nachdem am 6.11.2018 der damalige Staatsminister Prof. Dr. Bausback den Durchsuchungsbefehl für das Landratsamt Oberallgäu an die Staatsanwaltschaft Kempten und Kripo angeordnet hat, wurde er unverzüglich als bayerischer Staatsminister der Justiz plötzlich am 10.11.2018 abgesetzt, infolge einer neuen veranlassten Kabinettsbesetzung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Die wahren Gründe seines Abganges sind allerdings nicht erwähnt bzw. lassen auch nach Zeitungsberichten etliche Fragen offen. Daher möchte das Team von Zukunftsradio zu diesem Sachverhalt Klarheit verschaffen. Denn die wahren Hintergründe werden auch weiterhin bis heute verschwiegen. Schließlich zeigt eindeutig auf das der stattgegebene Durchsuchungsbefehl wegen Veruntreuung für das Landratsamt Oberallgäu im direkten Zusammenhang steht zu den neuen Kabinettsbesetzung des bayerischen Staatsministerium in München.

Dabei möchte ich im Vorfeld klar und deutlich erwähnen, das es herbei um keinerlei Verleumdungen darstellt, sondern um eine reine sachlich objektive Betrachtung die auf eine Reihe besonderer Ereignisse zusammentrifft. Dabei möchte ich nicht bei vielen Lesern das Wort “Zufall” ins Gedächtnis rufen, die es nicht gibt, weil zum einen im Leben alles vorbestimmt ist und zum anderen befinden wir uns im Sachverhalt Korruptionen.

Und bei reihenweisen Gesetzesbrüchen gibt es ebenfalls keine Zufälle. Herbei dreht es sich vielmehr um gezielte Handlungen, die detailliert mit Intrige und List berechnet eingesetzt werden um genau das zu verursachen, was schon längst von bestimmten Personen geplant ist. Nicht mehr, und nicht weniger. Schließlich steht bei vielen angeschlossenen korrupten Beamte von den Korruptionen lange Freiheitsstrafen auf dem Spiel, das natürlich mit aller Härte und Machenschaften verteidigt werden muss.

Das ist verständlich und nachvollziehbar. Das natürlich auch nicht mit fairen Bandagen gespielt wird ebenso. Denn wie bereits erwähnt, in einer Korruption herrscht reine Willkür, Rechtsbeugungen und Rechtsverstösse sind die Grundlage dessen, um jeder sich aus seinen Straftaten herauszuwinden.

Am 6.11.2018 gab Staatsminister Prof. Dr. Bausback den Durchsuchungsbefehl für das Landratsamt Oberallgäu wegen Veruntreuung. Der Befehl wurde zwar von der Staatsanwaltschaft Kempten ausgeführt jedoch wurde in der Presse wieder unwahre Tatsachenbehauptungen veröffentlicht das sich die Balken biegen.

Pressebericht aus Augsburger Allgemeine

Quelle und Text Augsburger Allgemeine https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Kripo-durchsucht-Landratsamt-Oberallgaeu-id52656846.html

Pressebericht der Augsburger Allgemeinen vom 10.11.2018

Ein Staatsbeamter am Landratsamt Oberallgäu soll über mehrere Jahre hinweg Geld veruntreut haben

In diesem Betrag wurde kein Name erwähnt, weil genau dieser angebliche Staatsbeamter als Person erschaffen wurde. Der Täter Günter Zeller wurde wieder einmal von den Mittätern Ralph Eichbauer und Landrat Klotz gedeckt alle Betrüge zu verschleiern. Zudem arbeiten einige Mitarbeiter auch von Zuhause aus, wie auch Gunter Zeller und Sandra Wegscheider. Eine Durchsuchungsbefehl könnte daher im Landratsamt Oberallgäu auch vergebens sein.

“Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei haben nach Informationen unserer Redaktion mehrere Stunden lang den Arbeitsplatz des Mannes durchsucht und Unterlagen beschlagnahmt. “Der Mitarbeiter wurde sofort beurlaubt”, sagt Klotz. Die mutmaßlichen Verfehlungen haben den Landrat “schockiert”: Der Beamte galt bei Kollegen und Vorgesetzten als “absolut vertrauenswürdig”

Da es diese Person als Mitarbeiter rein erfunden wurde können auch keine Unterlagen beschlagnahmt werden. Zudem konnte das Team von Zukunftsradio aufdecken, dass auch die Staatsanwaltschaft Kempten alles Mögliche getan und unternommen hat uns 4 Jahre lang zu sabotieren und boykottieren den Sachverhalt nicht aufklären zu können. Natürlich hat das Team von Zukunftsradio schon lange nicht mehr von der Staatsanwaltschaft Kempten gehört. Korrekt halber einen netten Gruß an Staatsanwalt Hügel, Staatsanwalt Dopfer, Staatsanwalt Menzel, Staatsanwalt Slach, Staatsanwältin Köhler, Perras, Präsident Uwe Erlbeck und Ex-Präsident Kreuzpointer. Schliesslich hat die Staatsanwaltschaft eine großen Beitrag geleistet für die Gründung des Zukunftsradios – Vielen Dank dazu – und besonders an Staatsanwaltschaft Hügel der uns für die Gründung auch zugestimmt hat.

Weiteres aus den Pressebericht…..

“Umso irritierender sei es, dass der Mann nach erstem Ermittlungsstand über längere Zeit mit großem Geschick Geld zweckentfremdet habe. “Wenn sich der Verdacht bestätigt, steckt hier beachtliche kriminelle Energie dahinter”, sagt der Landrat. Über das Motiv des Beamten, der sich bei der Aufarbeitung der Vorwürfe kooperativ zeige, könne man derzeit nur mutmaßen. Das Landratsamt unterstütze die Ermittlungen nach Kräften.”

Die Haupttäter Günter Zeller, Sandra Wegscheider, Ralph Eichbauer, Andrea Beckel, Brigitte Neidhöfer und selbst Landrat Klotz werden sich keinesfalls selbst in ihren Straftaten belasten. Doch auch diesen Artikel haben sie sich wieder einmal mit großer Unterstützung fein rausgeholt und der Gute Michl wird wieder einmal um die Nase herumgeführt.

“Die Mitarbeiter der Betreuungsstelle genössen zudem ein besonderes Vertrauensverhältnis. Landratsamts-Sprecher Andreas Kaenders kündigt dennoch Konsequenzen an: “Wir werden alles tun, um so etwas künftig zu vermeiden.” So sollen Strukturen durchleuchtet und Abläufe punktuell verändert werden, um für mehr Sicherheit zu sorgen. “Darauf haben die Bürger ein Anrecht”, sagt Klotz.”

So, so Landrat Klotz. Ich denke die Bürger haben Anrecht endlich die Wahrheit zu erfahren und das Durchleuchten von Strukturen überlassen Sie lieber dem Team von Zukunftsradio, das sich auch nicht bestechen lässt. Die Kripo Kempten können Sie auch gleich mit einpacken. Der Weg in die Zukunft ebnet das Team von Zukunftsradio und in die Vergangenheit führt kein Weg mehr zurück.

Noch zu erwähnen wäre, das selbstverständlich die Allgemeiner Zeitung in den Händen der Staatsregierung von Schwaben liegt. Zu diesem Zeitpunkt war Karl Michael Scheufele Regierungspräsident der mit Landratsamt Oberallgäu kooperierte, demnach mit Hauptverantwortlicher ist für die Veruntreuung von Staatsgeldern und der Korruption gegen das Team von Zukunftsradio. Regierungspräsident K.M. Scheufele hat vom Team Zukunftsradio eine strafbewehrte Unterlassungserklärung und Schadensersatzansprüche erhalten, diese jedoch ignoriert und sich dann ganz schnell ins Staatsministerium München abgesetzt um MdL. Prof. Bausback zu unterwandern. Schließlich stellte der damalige Staatsminister der Justiz auch für K. M. Scheufele eine große Gefahr dar, falls die Wahrheit der Zusammenarbeit der Korruption mit dem Landratsamt Oberallgäu ans Licht kommen sollte. Doch kein Grund zur Besorgnis Herr Scheufele, das Team von Zukunftsradio hat schon alle Beweise gegen Sie handfest gesichert.

Bereits um den Zeitraum der Absetzung von Staatsminister Prof. Bausback wurde mit Presseberichten von Schlotterer Druck auf Bausback ausgeübt.

Hier einige Presseberichte

Quelle und Text der Süddeutsche Zeitung: https://www.sueddeutsche.de/bayern/gerichtssache-schloetterer-stellt-strafanzeige-gegen-bausback-1.4165708

Pressebericht der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd aus England, Moderatorin, Doris Lordin Maya
Hier zum Blog

Pressebericht aus der Main Echo Donnerstag, 15.11.2018 – 17:21 Uhr

Quelle und Text Main Echo https://www.main-echo.de/regional/stadt-kreis-aschaffenburg/Wie-Bausback-mit-dem-erzwungenen-Abschied-aus-dem-Ministeramt-umgeht;art11846,6547604

Thema der Main Echo- Wie Bausback mit dem erzwungenen Abschied aus dem Ministeramt umgeht

Es gab keinen Grund zu zweifeln: Als feststand, dass die CSU auch in einer Koalition mit den Freien Wählern das bayerische Justizministerium besetzen wird, galt der Aschaffenburger Winfried Bausback eine gute Woche lang als gesetzt. Wenige Stunden vor der Vorstellung des neuen Kabinetts änderte sich alles.

Kein Beobachter des Münchner Regierungsbetriebs nannte ihn als Wackelkandidaten. Kein anderer Rechtspolitiker der gerupften Christsozialen drängte sich auf.

Am vergangenen Montag gegen 9.30 Uhr änderte sich alles: Ministerpräsident Markus Söder eröffnete Bausback im persönlichen Gespräch, dass der 53-jährige Aschaffenburger nicht mehr dem Kabinett angehören wird. Mit der politischen Bilanz, der Qualität der Arbeit habe dies nichts zu tun, soll der Ministerpräsident an diesem Tag in unterschiedlichen Runden betont haben. Es gehe um die »Gesamtkonstellation«: Regionen, Geschlecht, eine Verjüngung der Kabinettsmannschaft, all das habe Söder bei seinen Personalentscheidungen zu berücksichtigen versucht, heißt es in München.

Nach Wochen der Spekulationen, in denen Bausback schon als abgelöst und dann wieder als unanfechtbar galt, traf ihn dieses unschöne Ende aus heiterem Himmel: »Das ist eine Vollbremsung«, findet er andere Worte im Gespräch mit unserem Medienhaus am Donnerstag.

Bausback wirkt bei diesem Treffen in einem Aschaffenburger Café emotional berührt. »So etwas muss man erst einmal verarbeiten. Ich war mit ganzem Herzen Justizminister, hätte gerne weitergemacht.« Er sagt dies mit Wehmut, aber ohne jede Bitterkeit.

Rational ist Bausback mit sich und Söders Entscheidung im Reinen: Der Rechtsprofessor ist sicher, seinem Nachfolger als Justizminister Georg Eisenreich, einem Söderianer der ersten Stunde, ein gut bestelltes Feld zu übergeben. Er, Bausback, sei dankbar für »fünf spannende und anstrengende Jahre«, für die Chance, in der ersten Reihe der Politik etwas bewegen zu können. Region bleibt im Kabinett

Die Berufung Judith Gerlachs, mit der sich Bausback in Aschaffenburg ein Büro teilt, als Digitalministerin hält der Ex-Minister für einen verstehbaren Schachzug: »Ich war mir immer sicher, dass sie das Zeug dazu hat, ins Kabinett einzuziehen. Sie ist eine starke, engagierte Politikerin.«

Er hegt gegen seine 20 Jahre jüngere Kollegin, deren politische Laufbahn er in der Stadt Aschaffenburg begleitet hat, keinen Groll – auch wenn durch ihren Aufstieg sein Abschied aus dem Ministeramt fast zwangsläufig war. Zwei Minister aus dem von München so fernen Raum Aschaffenburg wollte und konnte wohl nicht einmal der Franke Söder durchsetzen.

Bausbacks Erleichterung ist aufrichtig, wenn er sagt, dass »es ganz wichtig ist, dass unsere Region weiterhin am Kabinettstisch in München vertreten ist«. Er traut Judith Gerlach ohne Einschränkung zu, die extrem anspruchsvolle und fordernde Aufgabe als Chefin im neuen Digitalministerium zu bewältigen. Seine Freude darüber, dass »ein politisches Talent aus Aschaffenburg in München Verantwortung übernimmt«, wirkt unverstellt.

Bausback lässt keinen Zweifel daran, dass der Kreisverband Aschaffenburg-Stadt der CSU stolz auf Gerlachs Berufung sein könne. »Es gehört aus meiner Sicht zur Verantwortung aller Führungskräfte in Parteien, über den Tag hinauszudenken und junge Menschen zu fördern.« Der steile Aufstieg der Schweinheimerin Gerlach, die inzwischen in Weibersbrunn (Kreis Aschaffenburg) zu Hause ist, sei der beste Beleg, dass dies in Aschaffenburg der Union beispielhaft gelinge.

Zu seinem rationalen Ansatz gehört auch, dass Bausback immer die zeitliche Befristung von Ämtern bewusst war: Ein Gemälde einer Bushaltestelle in seinem Büro im Justizpalast war für ihn das Symbol für die Vergänglichkeit politischer Ämter. »Meinen Studenten habe ich immer erklärt, dass es zum Kern der Demokratie gehört, dass Ämter nur auf Zeit vergeben werden« – jetzt habe ihn eben diese demokratische Realität eingeholt.

So nüchtern Bausback darüber spricht, so sehr ist in jedem Satz zu spüren, wie schwer ihm der Abschied fällt. »Gerne«, sagt er, »hätte ich daran mitgewirkt, angeschobene Projekte zu Ende zu bringen«. Als Beispiele nennt er die Arbeiten an den Justizgebäuden in Aschaffenburg und Schweinfurt – oder auch inhaltliche Projekte wie die neu eingerichteten Schwerpunktstaatsanwaltschaften oder Zentralstellen zur effektiveren Bekämpfung von Kriminalitätsschwerpunkten. »Die Menschen in der Justiz werden mir fehlen«, sagt er mit angeschlagener Stimme.Der Blick nach vorne

Auch wenn das Verarbeiten des Abschieds vom Ministeramt noch Zeit braucht – Bausbacks Blick ist wieder nach vorne gerichtet. »Ich werde mich aktiv in der Landtagsfraktion einbringen«, kündigt er an – und: »Ich bin Stimmkreisabgeordneter in Aschaffenburg-West. Die Menschen haben einen Anspruch darauf, dass sie in den nächsten fünf Jahren gut vertreten werden, das ist meine Hauptaufgabe, darum werde ich mich mit aller Kraft jetzt kümmern.« In den Rechtsausschuss im Landtag wird Bausback nicht gehen, »die brauchen da keinen Besserwisser«. In welchem Feld er sich künftig fachpolitisch betätigt, sei offen.

Selbst jetzt, nachdem das Kabinett feststeht, ranken sich um Bausbacks nahe und ferne Zukunft wilde Spekulationen: Die »Süddeutsche Zeitung« will erfahren haben, dass er gegen seinen Fraktionskollegen Alexander König in eine Kampfkandidatur als stellvertretender Fraktionsvorsitzender gehen wird. Andere CSU-Insider (oder solche, die es gerne wären) trauen Bausback eine wesentliche Rolle zu, wenn Horst Seehofer doch noch aus seinem Amt als Bundesinnenminister herausbugsiert wird. Entweder als Nachfolger von Joachim Herrmann als bayerischer Innenminister, sollte dieser für die Seehofer-Nachfolge nach Berlin wechseln. Oder gleich auf der ganz großen Bühne in Berlin. Auch als möglicher Kandidat für ein Richteramt beim Bundesverfassungsgericht wird Bausback in diesen, nach eigener Einschätzung wohl informierten Kreisen gehandelt.

Winfried Bausback schüttelt über das alles nur den Kopf: »Ich habe mich in den vergangenen Wochen nicht an diesen sinnlosen Spekulationen beteiligt und werde es jetzt ebenfalls nicht tun.« Er schließe für die Zukunft nichts aus, schließlich sei er noch jung genug, um etwas Neues anzupacken. Konkretes oder Spruchreifes gebe es aber jenseits des Abgeordnetenmandats nicht: »Und wenn man das richtig macht, ist das eine erfüllende Aufgabe.«

Dabei denkt er an ganz konkrete Projekte: Die Hochschule in Aschaffenburg will er weiter politisch unterstützen, die Entwicklung des digitalen Gründerzentrums aktiv begleiten. Für den Erhalt einer leistungsfähigen Krankenhauslandschaft in kommunaler Hand will er sich in Stadt und Kreis Aschaffenburg einsetzen. Und die länderübergreifende Zusammenarbeit von Hessen und Bayern in der Metropolregion Rhein-Main –  »eine zentrale Zukunftsfrage« – will er fördern und in München daran erinnern, diese dritte Metropolregion Bayerns nicht zu vergessen.

Der Abschied vom Ministeramt ist für Winfried Bausback im Alltag ein tiefer Einschnitt. »Ich muss mich neu organisieren«, sagt der Aschaffenburger, dem in den vergangenen fünf Jahren ein gut geölter Apparat zur Verfügung stand. Dazu gehört zum Beispiel, dass eigene Zeitmanagement wieder selbst zu steuern – weil kein Mitarbeiter mehr zum Aufbruch zum nächsten Termin mahnt.

Auch das Privatleben werde sich verändern, weiß Bausback. Seine Familie habe einen hohen Preis fürs Ministeramt bezahlt, für seine Söhne und seine Frau will er sich jetzt mehr Zeit nehmen. Dabei weiß er um die Herausforderungen in diesem Feld: »So wie bei Loriots ›Papa ante Portas‹ soll es nicht werden«, sagt er mit einem Lachen.

Bericht von Martin Schwarzkopf aus der Main Echo -Zeitpunkt Donnerstag, 15.11.2018 – 17:21 Uhr

Papa ante Portas

Schach Matt”

“Im Rahmen einer wundersamen Fügung begegnete mir dieses Zitat von Loriot heute den 20 Januar 2020 um 0:20 Uhr in Facebook in Zusammenwirkung einer Kontaktanfrage. Genau in dem Augenblick als ich den Beitrag von einem meiner größten Idole, Prof. Dr. Winfried Bausback in Facebook weiter ausbaute und schlüsseldefektiv meinen multisensorischen Fähigkeiten freien Lauf lies.”

Solche Fügungen haben mir in Ronneburg als mich die korrupte Polizei Hessen mit Hunden im Feld und Wohnung suchten, um mich im Auftrag von Markus Söder, Dr. Hügel, Richterin Gramatte- Dresse, PHM Hogen, Günter Zeller, Sandra Wegscheider, Landrat Klotz, Fam. Alfred Seehofer zu töten in letzter Minute über Facebook mein Leben gerettet und mir Informationen über meine Visionen und multisensorischen Fähigkeiten zukommen lassen.

Hundejagt auf mich nur um mir Berge von Brief- und Adressen Szenarien zuzustellen wurde ich an Haustüren gesucht von POCKin Sybille Lucke-Stettner Polizei Hessen, die an Haustüren bei Nachbarn meiner Freundin in Glauburg klingelte und nach mir und Manuel Tübner mit Geburtsdatum und Personenbeschreibung suchte, um Manuel Tübner “HÜGEL” voller Briefe die nach Weitnau auf seinen Namen adressiert waren, zuzustellen.

Feindbild

Wie oben erwähnt wurde im Rahmen dessen ein Feindbild von Manuel und mir als Schwerverbrecher von uns erschaffen und ein Haftbefehl einer Vollstreckung von 500 Euro Geldstrafe von der Staatsanwaltschaft Rostock, einige Wochen später inszeniert für Manuel Tübner, Bachsiedlung 6 in 87480 Weitnau, der mir mit bewaffneten Wohnungseinbruch und Hundestaffel im Auto, in meine private Wohnung in Ronneburg von Kress und Kollege Hopfauer Kripo Hessen mit Gewalt zugestellt wurde und mein Vermieter diese zahlte, worin ich innerliche Blutungen erlitt.

Kress bestellte sogar einen Rettungswagen um mich ohne meine Erlaubnis in ein Krankenhaus zu schaffen, als der Rettungstransport kam wurde er gerade als mein Vermieter die 500 Euro zahle zum Haftbefehl zahlte wieder weggeschickt.

Ich bin multiple Medikamenten und Chemie Allergikerin und in meine Wohnung darf weder ein Arzt, Apotheker noch Krankentransport. da ich sonst in Berührung von flüssigen, sowie Medikamentenstaub auch Chemie toxikologische Anfälle bekomme.

Sogar bei den Nachtbaren wurde geklingelt und nach Doris Lordin Maya gesucht wo sie wohnt da Kress und Kollege Hopfauer einen Brief “ANGEBLICH” für Doris Lordin Maya hätten der zugestellt werden müsste.

Mit der Vortäuschung falscher Tatsachen da der Brief an Manuel Tübner, Bachsiedlung 6, in 87480 Weitnau adressiert war, mit “Haftbefehl von 500 Euro Vollstreckungsstrafe” die mir in meine Wohnung in Ronneburg mit Gewalt und ohne Erlaubnis erzwungen wurde, anzunehmen. Manuel wollten sie mitnehmen, weil er angeblich Wohnungs- und adressenlos sei und das eine Straftat darstellt.

Den englischen Mietvertrag, Eintrag im Reisepass mit englischem Wohnsitz Eintrag, sowie Firmendaten der Firma Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. welche sich ebenfalls im englischen Rechtskreis bewegen, lehnten Kress und Kollege Hopfauer ab zu begutachten und zogen ihren Gewaltakt durch!

Ich zitterte als Kress und Kollege Hopfauer anstatt die Unterlagen zu prüfen ihre schwarzen Handschuhe anzogen und hatte Sorge um Manuel, da ich wie bei dem bewaffneten Attentat in Weitnau von der BSG Allgäu und PHM Hogen wußte, sie wollen Manuel umbringen, um ihre Schadenersatzansprüche nicht zahlen zu müssen und die Brief-und Adressen Szenarien unter mich, meine indigoblaue Perle Mutter Erde graben.

Gute Arbeit in der ich seit 2016 nach 8 Mordversuchen im Rahmen der Wirtschaftskriminalität, seit dem ersten Mordversuch Dezember 2016 mit meinem Querschnitt in Pflegestufe 4 Bettlägerigkeit einhergegangen bin, was PHM Hogen und den Wirtschaftskriminalisten noch nicht genügte, die ihre Betrüge mit Briefen an die falschen Adressen und in den falschen Rechtskreis nicht mehr im Griff hatten.

Zumal meine Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. im englischen Rechtskreis basiert und Manuel Tübner seit Anfang 2017 in England seinen Wohnsitz verlagert und meine Firma übernommen hatte, da ich vom Mordversuch Dezember 2016 von Alfred, Tanja und Sabrina Seehofer lebensgefährlich verletzt wurde im Brief- und Adressenszenario und ich aufgrund dessen, Manuel Tübner Heiligabend 2016 fast in seinen Armen gestorben bin.

Das alles mit zwei nachweislichen unwahren Eides Statt von Fam. Alfred Seehofer die von Richter Lechner Landgericht Kempten in den falschen Rechtskreis über die Handelskammer, für meine englische Firma an die Bachsiedlung 6 in 87480 Weitnau erlassen wurde, obwohl meine Firma keine Repräsentanz in Deutschland besitzt und nicht in der deutschen Handelskammer eingetragen ist!

Autorin, Schutzpatronin von Deutschland, Doris Lordin Maya

Herzlichst, Ihre aufgestiegene Großmeisterin, Moderatorin, Buchautorin Prophetin, Vorreiterin, Allounder Talent, Doris Lordin Maya & Moderator, Manuel Tübner 

Hinweis:

Ich, Doris Lordin Maya fordere 44 Millionen GBP Schadensersatz pro Person von der, von mir, ineinander verflochtenen Korruption Landratsamt Oberallgäu/Fam.Alfred Seehofer, im Rahmen der mir 4 Jahre lang zugefügten Verletzung meines notariell und in meiner Marke Muttergottes Bepflanzung® geschütztes Laufwerk, nach 27 Jahren Querschnitt, meine primäre Wunde von mir, meiner indigoblauen Perle Mutter Erde zu heilen und das Laufen wieder zu trainieren, sowie zu erlernen.

In Zusammenwirkung meiner Marke Muttergottes Bepflanzung® sind auch ein geschütztes Werk, meine multisensorische Fähigkeit, dass meiner Menschheit und dazu gehören meine 6 Völkergruppen, meine Kinder von mir, meinem goldenen Zeitsprung, meine Indigokinder, Sonnenkinder, Regenbogenkinder, Delfinkinder und Kristallkinder nach meiner Muttergottes Bepflanzung® einer meiner kleinen Informationsbotschafter, meine Marienkäfer zufliegen.

Das Nachkopieren meiner Art of Lordin Maya Vorreiterstudien führt zum Tode oder wie im Falle der Korruption Landratsamt Oberallgäu/Fam. Alfred Seehofer im Rahmen des größten Firmen- und Studiendiebstahles aller Zeiten, worin sich in Deutschland eine schwere Banden- und Wirtschaftskriminalität ausgelöst hat die den zweiten Weltkrieg entflechtet und erneut ausgelöst haben, zum entgültigen Weltkrieg.

Abmahnung:

Alle Webseiten inbegriffen der gesamten Socialmedia Präsenz steht unter marken- und notariellen Schutz der Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd. und im Rahmen eines Zuwiderhandeln treten die Markenverträge der Fa. Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd. in Kraft.

Das Anwenden der Wortbegriffe wie Basis, Zukunft und Zukunftsbasis®, welche sich in meiner geschützten EU-Marke erstrecken werden mit 44 Millionen Schadenersatzansprüchen belangt, wie auch meine einzigartige Kunstart in Art of Lordin Maya, anzuverletzen oder meine Kunstart, mich, meine Zukunft zu gestalten oder sich in mir zu verkörpern, sowie nach zu kopieren. 


Abschlussgerecht: 

Bitte beachten Sie, dass Trittbrettfahrer, Laie, sowie die esoterische Szene und auch die Yoga Szene lebensgefährliche oder tödliche Schäden an Menschen anrichten durch ein nachkopieren oder nacharbeiten, sowie Fälschungen meiner Studien und meines höheren Wissens, als aufgestiegene Großmeisterin und Vorreitern Doris Lordin Maya.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass meine Ideenfindungen Texte und Textbausteine, sowie Studien und höheres Wissen notariell und markenrechtlich geschützt sind und meinen Marken- und Patentrechten unterliegen. Im Rahmen des Zuwiderhandeln treten meine Markenrechte vollumfänglich in Kraft.

Für alle Opfer der Korruption Landratsamt Oberallgäu/Fam.Alfred Seehofer die von Tanja, Alfred und Sabrina Seehofer und Thomas Frei mit der Triaspower Methode im Unterbewusstsein schwarzmagisch programmiert wurden, biete ich Ihnen in meiner Online Praxis Art of Lordin Maya heilpädagogische Heilbehandlungen an, um Ihnen zu helfen diese Besessenheit aufzulösen, die in Sie als Kreuzwesen einhergegangen ist.

Ich bin 24 Stunden für Sie erreichbar!

Klick zum Zukunftsuhrwerkrad. io der Firma Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd, CEO, Doris Lordin Maya

Zum Zeitpunkt meines goldenen Zeitsprunges muss meine Menschheit, meine Kinder von mir, meinen goldenen Zeitsprung durch mich, hindurchstudierten.

Ich bin Ihre Zukunft, Ihre Lordin von Atlantis und Schutzpatronin von Deutschland, Doris Lordin Maya of Atlantis, the Sankt Maria Indigo Queen

Mir gehört, meine Zukunft und Deutschland steht unter meinen Markenrechten meiner Marke Muttergottes Bepflanzung®

Deutschland wurde 4 Jahre lang von mir pädagogisiert und im Rahmen meiner weltweit einzigartigen Marke Muttergottes Bepflanzung® von mir bepflanzt und sozialpädagogisch in Art of Lordin Maya angereichert. Ich habe Deutschland den Rattenschwanz gezogen.

Ich bin Ihr Schlüssel, Deutschlands

Ich bin Ihre weltweite Zukunftsbasis®

Ihre, Vorreitern, Prophetin, Buchautorin, Managerin, Moderatorin, Erfolgs- und Paartrainerin, Aloundertalent, Schutzpatronin Deutschlands, Doris Lordin Maya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × vier =